Angebote zu "Verrückt" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Goebel Streuer Barbara Freundlieb - "Diät/verrü...
24,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Salz-und Pfefferstreuer - Set (= 2 Streuer) Zwei Diäten / Die sind doch alle verrückt Ausgefallen im Design - die beiden Streuer finden Platz auf jedem Tisch! Die Vorderseite ist mit einem Motiv dekoriert, die Rückseite mit einem Spruch versehen:Zwei Diäten - "Ich mach jetzt zwei Diäten. Von einer wird man ja nicht satt"Die sind doch alle verrückt - "Die sind doch alle verrückt hier. Komm Einhorn, wir gehen!"

Anbieter: Versandhaus Klingel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Ketogene Diät: Durchstarten mit der ketogenen E...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ketogene Art sich zu ernähren hört sich im ersten Moment total unlogisch an. Von der Zuführung hoher Fettmengen (guter Fette) ist immer die Rede und ja! in der Tat bekommen Sie während einer ketogenen Ernährung ihr "Fett weg"...  ...in dem Sie Fett zu einem hohen Anteil zu sich nehmen. Aber es kommt noch besser, wenn Sie auf die Ketogene Ernärhung umsatteln trinken Sie Ihren Kaffee morgens mit Butter und Kokosfett, Verrückt oder? Wenn Sie herausfinden wollen ob das was für Sie ist, dann schauen Sie einfach mal in dieses Buch.   Aus dem Inhalt:   Einleitung Was ist ketogene Diät? Schnell und kontinuierlich den Körperfettanteil reduzieren (plus Rezeptblock) Die Jojo-Falle und wie man ihr entgeht: Fit und Vital durch Ernährung und Sport in der Ketogenen Ernährung Der Weg zum straffen und definierten Körper: Diät Ja, Hungern Nein Verbesserung des Hautbildes durch den Hype der Ketogenen Ernährung Fazit Das ist DIE Diät für all jene die mit Low Carb / Low Fett nicht viel anfangen können. Man ist gesättigt den GANZEN Tag, denkt NICHT ans Naschen, kurzum man fühlt sich wohl. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: La Tropical Records. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/acx0/117005/bk_acx0_117005_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Egal, ich ess das jetzt!: Mein Jahr mit grünen ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich wollte Anna Funck sich vom Ernährungswahnsinn nicht verrückt machen lassen, denn nichts geht über eine ordentliche Pasta und ein schönes Stück Steak. Doch als sie merkt, dass der Blähbauch ihren Alltag beeinträchtigt, will sie doch etwas ändern: Die Moderatorin und Mutter von zwei Kindern beginnt, sich mit all den Ernährungstrends auseinanderzusetzen - von Paleo über Low Carb bis hin zur Apfelessigkur, isst Superfoods, Avocados, Chia-Samen und heilfastet.So manche Eskapaden müssen leider auch die Kinder und Ehemann aushalten, als Anna Funck sich beispielsweise für eine kohlenhydratfreie Diät entscheidet und statt der heißgeliebten Spaghetti Zucchini-Nudeln den Kindern vorsetzt - die nur motzen, weil "die Nudeln kaputt" sind. Die vegane Phase macht auch die ganze Familie mit, nur dass sie vor den Soja-Bratlingen zum Abendessen schon ihr Wurstbrötchen verdrückt haben. Anna Funck lässt hier nichts aus und erzählt humorvoll und ironisch von ihrem Selbstversuch, bei dem sie feststellt, dass man sich auf gar keinen Fall auf jeden Wahnsinn einlassen sollte.  Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Edda Fischer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adko/004067/bk_adko_004067_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Eßt endlich normal!
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir sind nicht zu dick! Wer dieses Buch gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen.Die Krankenkassen, die Politiker, die Medien, die Diätbestseller - alle behaupten, die Zahl der Dicken steige explosionsartig, es drohe eine gefährliche Fettepidemie. Wir essen zu viel und zu fett, wir bewegen uns zu wenig. Desaströse Folge: Wir werden dick und krank. Udo Pollmer belegt anhand von Zahlen und aus der Ernährungswissenschaft heraus, daß das Gegenteil der Fall ist: Wir machen uns verrückt, die ganze Diskussion über unsere übergewichtige Gesellschaft ist krank. Wer schon Kindern vermittelt, sie seien zu dick, verunsichert sie und fördert Eßstörungen. Hier droht die wirkliche Gefahr für unsere Gesundheit, vom psychischen Druck ganz zu schweigen. Der Kult um die Schlankheit läßt bereits die Hälfte aller erwachsenen Frauen und ein Viertel der Männer nicht mehr normal essen, müssen wir tatsächlich alle eßgestört werden?Wer "Esst endlich normal!" gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen. Weil Udo Pollmer den Nachweis erbringt: Die Epidemie der Dicken existiert nicht. Essen und Gewicht hängen weniger stark zusammen als wir glauben. Es gibt keine Diät, die dauerhafte Erfolge zeigt. Was uns vermeintlich helfen soll, macht krank.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Eßt endlich normal!
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir sind nicht zu dick! Wer dieses Buch gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen.Die Krankenkassen, die Politiker, die Medien, die Diätbestseller - alle behaupten, die Zahl der Dicken steige explosionsartig, es drohe eine gefährliche Fettepidemie. Wir essen zu viel und zu fett, wir bewegen uns zu wenig. Desaströse Folge: Wir werden dick und krank. Udo Pollmer belegt anhand von Zahlen und aus der Ernährungswissenschaft heraus, daß das Gegenteil der Fall ist: Wir machen uns verrückt, die ganze Diskussion über unsere übergewichtige Gesellschaft ist krank. Wer schon Kindern vermittelt, sie seien zu dick, verunsichert sie und fördert Eßstörungen. Hier droht die wirkliche Gefahr für unsere Gesundheit, vom psychischen Druck ganz zu schweigen. Der Kult um die Schlankheit läßt bereits die Hälfte aller erwachsenen Frauen und ein Viertel der Männer nicht mehr normal essen, müssen wir tatsächlich alle eßgestört werden?Wer "Esst endlich normal!" gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen. Weil Udo Pollmer den Nachweis erbringt: Die Epidemie der Dicken existiert nicht. Essen und Gewicht hängen weniger stark zusammen als wir glauben. Es gibt keine Diät, die dauerhafte Erfolge zeigt. Was uns vermeintlich helfen soll, macht krank.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Esst endlich normal!
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir sind nicht zu dick! Wer dieses Buch gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen.Die Krankenkassen, die Politiker, die Medien, die Diätbestseller - alle behaupten, die Zahl der Dicken steige explosionsartig, es drohe eine gefährliche Fettepidemie. Wir essen zu viel und zu fett, wir bewegen uns zu wenig. Desaströse Folge: Wir werden dick und krank. Udo Pollmer belegt anhand von Zahlen und aus der Ernährungswissenschaft heraus, daß das Gegenteil der Fall ist: Wir machen uns verrückt, die ganze Diskussion über unsere übergewichtige Gesellschaft ist krank. Wer schon Kindern vermittelt, sie seien zu dick, verunsichert sie und fördert Eßstörungen. Hier droht die wirkliche Gefahr für unsere Gesundheit, vom psychischen Druck ganz zu schweigen. Der Kult um die Schlankheit läßt bereits die Hälfte aller erwachsenen Frauen und ein Viertel der Männer nicht mehr normal essen, müssen wir tatsächlich alle eßgestört werden?Wer "Esst endlich normal!" gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen. Weil Udo Pollmer den Nachweis erbringt: Die Epidemie der Dicken existiert nicht. Essen und Gewicht hängen weniger stark zusammen als wir glauben. Es gibt keine Diät, die dauerhafte Erfolge zeigt. Was uns vermeintlich helfen soll, macht krank.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Der Fluch
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der übergewichtige Anwalt Billy Halleck überfährt während eines Ausflugs mit seiner Frau Heidi eine Zigeunerin, während seine Frau ihn masturbiert. In einem Strafverfahren, das durch den befreundeten Richter Carry Rossington geführt wird, wird Billy freigesprochen, da auch der örtliche Polizeichef Duncan Hopley das Ermittlungsverfahren gegen den Anwalt behindert und die Zigeuner der Stadt verwiesen hat. Der Vater der Toten, Taduz Lemke, belegt Billy auf den Stufen zum Gerichtsgebäude mit einem Fluch. Fortan verliert der dicke Billy Halleck jeden Tag an Gewicht. Anfangs freut er sich über die Ergebnisse seiner 'Diät', doch schnell schwenkt seine Freude in Angst um. Mehrere ärztliche Untersuchungen liefern keine Erklärungen für die Gewichtsabnahme des Anwalts. Gemeinsam mit dem Hausarzt Housten versucht seine Frau Heidi, Billy für verrückt zu erklären und in eine Klinik einzuweisen, die mehr über sein Abmagern in Erfahrung bringen soll, wogegen Billy sich wehrt. Schliesslich erfährt er, dass auch Richter Rossington und Polizeichef Hopley mit einem Fluch belegt wurden. Der Richter entwickelt sich in eine riesengrosse Eidechse, Polizeichef Hopley hat eitrige Geschwüre im gesamten Gesicht und erschiesst sich kurz nach Billys Besuch. Aus Verzweifelung wird Billy auch wütend auf Heidi, die ihn noch niemals zuvor derart befriedigt hat und es wird klar, dass der Unfall zu verhindern gewesen wäre, wäre Billy nicht so erregt gewesen. Er begibt sich auf die Suche nach den Zigeunern, und hofft so den auf ihm lastenden Fluch loszuwerden. Billy kann die Zigeuner ausfindig machen, doch dort wird er nur als Mörder beschimpft. Der alte Taduz nimmt trotz Flehens den Fluch nicht von Billy, und dieser belegt die Zigeuner mit dem 'Fluch des weissen Mannes aus der Stadt'. Sein Freund, der New Yorker Mafioso und Restaurantbetreiber Richard Ginelli hilft Billy bei seinem Konflikt mit den Zigeunern. Mehrere zum Teil tödliche Anschläge durch Ginelli bewegen Taduz Lemke, den Fluch doch von Billy zu nehmen und mit Billys Blut in einen eigens hierfür mitgebrachten Kuchen zu verbannen. Diesen Kuchen muss Billy jemandem zu essen geben, damit der Fluch auf diesen übergeht. Nach seiner Rückkehr nach Hause schenkt Billy den Kuchen seiner Frau Heidi, wohl um sich für die Geschehnisse zu rächen. Am nächsten Morgen stellt Billy überrascht fest, dass seine Frau gemeinsam mit seiner gerade zurückgekehrten Tochter von dem Kuchen gegessen hat. Er nimmt sich das letzte Stück Kuchen und isst es.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Der Fluch
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der übergewichtige Anwalt Billy Halleck überfährt während eines Ausflugs mit seiner Frau Heidi eine Zigeunerin, während seine Frau ihn masturbiert. In einem Strafverfahren, das durch den befreundeten Richter Carry Rossington geführt wird, wird Billy freigesprochen, da auch der örtliche Polizeichef Duncan Hopley das Ermittlungsverfahren gegen den Anwalt behindert und die Zigeuner der Stadt verwiesen hat. Der Vater der Toten, Taduz Lemke, belegt Billy auf den Stufen zum Gerichtsgebäude mit einem Fluch. Fortan verliert der dicke Billy Halleck jeden Tag an Gewicht. Anfangs freut er sich über die Ergebnisse seiner 'Diät', doch schnell schwenkt seine Freude in Angst um. Mehrere ärztliche Untersuchungen liefern keine Erklärungen für die Gewichtsabnahme des Anwalts. Gemeinsam mit dem Hausarzt Housten versucht seine Frau Heidi, Billy für verrückt zu erklären und in eine Klinik einzuweisen, die mehr über sein Abmagern in Erfahrung bringen soll, wogegen Billy sich wehrt. Schließlich erfährt er, dass auch Richter Rossington und Polizeichef Hopley mit einem Fluch belegt wurden. Der Richter entwickelt sich in eine riesengroße Eidechse, Polizeichef Hopley hat eitrige Geschwüre im gesamten Gesicht und erschießt sich kurz nach Billys Besuch. Aus Verzweifelung wird Billy auch wütend auf Heidi, die ihn noch niemals zuvor derart befriedigt hat und es wird klar, dass der Unfall zu verhindern gewesen wäre, wäre Billy nicht so erregt gewesen. Er begibt sich auf die Suche nach den Zigeunern, und hofft so den auf ihm lastenden Fluch loszuwerden. Billy kann die Zigeuner ausfindig machen, doch dort wird er nur als Mörder beschimpft. Der alte Taduz nimmt trotz Flehens den Fluch nicht von Billy, und dieser belegt die Zigeuner mit dem 'Fluch des weißen Mannes aus der Stadt'. Sein Freund, der New Yorker Mafioso und Restaurantbetreiber Richard Ginelli hilft Billy bei seinem Konflikt mit den Zigeunern. Mehrere zum Teil tödliche Anschläge durch Ginelli bewegen Taduz Lemke, den Fluch doch von Billy zu nehmen und mit Billys Blut in einen eigens hierfür mitgebrachten Kuchen zu verbannen. Diesen Kuchen muss Billy jemandem zu essen geben, damit der Fluch auf diesen übergeht. Nach seiner Rückkehr nach Hause schenkt Billy den Kuchen seiner Frau Heidi, wohl um sich für die Geschehnisse zu rächen. Am nächsten Morgen stellt Billy überrascht fest, dass seine Frau gemeinsam mit seiner gerade zurückgekehrten Tochter von dem Kuchen gegessen hat. Er nimmt sich das letzte Stück Kuchen und isst es.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Der Fluch
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der übergewichtige Anwalt Billy Halleck überfährt während eines Ausflugs mit seiner Frau Heidi eine Zigeunerin, während seine Frau ihn masturbiert. In einem Strafverfahren, das durch den befreundeten Richter Carry Rossington geführt wird, wird Billy freigesprochen, da auch der örtliche Polizeichef Duncan Hopley das Ermittlungsverfahren gegen den Anwalt behindert und die Zigeuner der Stadt verwiesen hat. Der Vater der Toten, Taduz Lemke, belegt Billy auf den Stufen zum Gerichtsgebäude mit einem Fluch. Fortan verliert der dicke Billy Halleck jeden Tag an Gewicht. Anfangs freut er sich über die Ergebnisse seiner 'Diät', doch schnell schwenkt seine Freude in Angst um. Mehrere ärztliche Untersuchungen liefern keine Erklärungen für die Gewichtsabnahme des Anwalts. Gemeinsam mit dem Hausarzt Housten versucht seine Frau Heidi, Billy für verrückt zu erklären und in eine Klinik einzuweisen, die mehr über sein Abmagern in Erfahrung bringen soll, wogegen Billy sich wehrt. Schließlich erfährt er, dass auch Richter Rossington und Polizeichef Hopley mit einem Fluch belegt wurden. Der Richter entwickelt sich in eine riesengroße Eidechse, Polizeichef Hopley hat eitrige Geschwüre im gesamten Gesicht und erschießt sich kurz nach Billys Besuch. Aus Verzweifelung wird Billy auch wütend auf Heidi, die ihn noch niemals zuvor derart befriedigt hat und es wird klar, dass der Unfall zu verhindern gewesen wäre, wäre Billy nicht so erregt gewesen. Er begibt sich auf die Suche nach den Zigeunern, und hofft so den auf ihm lastenden Fluch loszuwerden. Billy kann die Zigeuner ausfindig machen, doch dort wird er nur als Mörder beschimpft. Der alte Taduz nimmt trotz Flehens den Fluch nicht von Billy, und dieser belegt die Zigeuner mit dem 'Fluch des weißen Mannes aus der Stadt'. Sein Freund, der New Yorker Mafioso und Restaurantbetreiber Richard Ginelli hilft Billy bei seinem Konflikt mit den Zigeunern. Mehrere zum Teil tödliche Anschläge durch Ginelli bewegen Taduz Lemke, den Fluch doch von Billy zu nehmen und mit Billys Blut in einen eigens hierfür mitgebrachten Kuchen zu verbannen. Diesen Kuchen muss Billy jemandem zu essen geben, damit der Fluch auf diesen übergeht. Nach seiner Rückkehr nach Hause schenkt Billy den Kuchen seiner Frau Heidi, wohl um sich für die Geschehnisse zu rächen. Am nächsten Morgen stellt Billy überrascht fest, dass seine Frau gemeinsam mit seiner gerade zurückgekehrten Tochter von dem Kuchen gegessen hat. Er nimmt sich das letzte Stück Kuchen und isst es.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot